Skip to content
Männerriege/Frauenturnverein Muhen

Frühlingsausflug 2019


Zum wöchentlichen Fitnesstraining am Montagabend sind auch gemeinsame Ausflüge im Jahresprogramm integriert. Am 11. Mai 2019 startete unser Frühlingsausflug um 8.02 Uhr ab Obermuhen, ins Val-de-Travers, zu den bekannten Asphaltminen. In Travers ( La Presta ) im Café de Mines, genossen wir nebst Kaffee, auch feine Gipfeli und Zopf. Gestärkt und unter kundiger Führung von Jean-Pierre Schenk begaben wir uns in die obere Mine. Während rund 3 Jahrhunderten wurde ein wertvoller Baustoff zu Tage gefördert: den Asphalt. Entstanden ist ein gigantisches Labyrinth von Stollen und Gängen mit einer Gesamtlänge von 100 km. 1 km davon ist öffentlich zugänglich. In den eineinhalb Stunden Fussmarsch erfuhren wir, wie der Asphalt abgebaut und mit den Pferden ans Tageslicht transportiert wurde. Dieser aussergewöhnliche Rohstoff, eine Wasserdichte Mischung aus Kalkstein und Bitumen, hat als Strassenbelag oder Abdichtmaterial, die verschiedensten Anwendungen gefunden. Im Jahre 1986 wurde die Mine geschlossen. Zum Mittagessen trafen wir uns alle wieder im Café de Mines. Die wohl weltweit einzigartige Spezialität, im Asphalt gekochter Schinken, mit Gratin und Gemüse mundete Allen. Gestärkt spazierten wir nach Couvet. In der Absinth- Brennerei Persoz erwartete uns Gaudentia Persoz, die erste offizielle Destillateurin, als 2005 der Absinth wieder legal wurde. In ihrer kleinen Destillerie, „La Ptite“, empfängt uns die grüne Fee herzlich. Innerhalb einer Stunde erfuhren wir alles Wissenswerte über Geschichte und Produktion des Absinths. Das Geheimnis von Absinth heisst übrigens Wermut, nebst Anis, Fenchel und Melisse, Hauptgeschmackgeberin. Anschliessend durften wir die verschiedenen Aromen verkosten. Mit den ÖV`s fuhren wir bequem zurück nach Muhen. Den spannenden Tag liessen wir im Restaurant Bären ausklingen.